„vegetarisch" - passende Beiträge

Caponata – Das Ratatouille Siziliens

Caponata ist das Aushängeschild der Gemüsegerichte aus der sizilianischen Küche. Die wichtigste Zutat für eine klassische Caponata sind Auberginen. Wer glaubt, Auberginen schmecken nach nicht viel, möge unbedingt einmal Caponata probieren! Neben den lila Auberginen, spielen rote und grüne Paprika, große milde Gemüsezwiebeln aus Giarratana sowie junger Stangensellerie die kulinarischen Hauptrollen.

...weiterlesen...

Essen wie die alten Römer – Der Brotaufstrich Moretum

Eines der Rezepte, das im antiken Rom beinahe täglich auf den Tisch kam, war Moretum, ein vegetarischer oder sogar veganer Brotaufstrich, der in der Reibeschale mortarium zubereitet wurde und nach dem die Creme auch benannt ist. Sie können einen Mörser verwenden, um das Rezept auszuprobieren.

...weiterlesen...

Rezepte mit Mandelmilch

Mandelmilch. Man findet sie in vielen mittelalterlichen Rezepten als amygdalate. Dass sie so häufig in mittelalterlichen Rezepten vorkommt, liegt daran, dass sie als nicht-tierische (heute würde man sagen: vegane) Zutat für die Fastenzeit bestens geeignet war. Im Gegensatz zu Kuhmilch ist sie auch länger haltbar.

...weiterlesen...

Vegetarisches Rezept: Strozzapreti alle tre cipolle

Strozzapreti alle tre cipolle – Gedrehte Nudeln mit dreierlei Zwiebeln

Bei diesem vegetarischen Rezept können Sie alles von Grund auf selbst zubereiten – inklusive der Pasta – oder Sie verwenden fertige Strozzapreti und bereiten nur die Sauce selbst zu. Dann bleibt ihnen mehr Energie für die Zubereitung eines köstlichen Desserts.
Das Rezept für den Pastateig finden Sie in unserer Rezeptesammlung.
Das Originalrezept sieht die Verwendung von Cipollotti vor. Wenn Sie diese nicht bekommen können, verwenden Sie Frühlingszwiebeln mit möglichst großen Knollen.

...weiterlesen...

Rezept: Aubergine mit Parmesan – Melanzane alla parmigiana

Rezeptidee für Gäste: Melanzane alla parmigiana

Wer kennt das nicht: Gäste haben sich angekündigt – womöglich Vegetarier – und man möchte nicht den ganzen Abend in der Küche stehen. Dann braucht man ein Rezept , das entweder schnell zubereitet ist, solange die Gäste Aperitifs zu sich nehmen, oder eines, dass man vorher vorbereitet hat und nur noch aufzuwärmen ist.
Dann empfehle ich Aubergine mit Parmesan und Mozzarella. Man kann es wunderbar am Vormittag zubereiten und bis zum Abend im Kühlschrank aufbewahren. Wenn die Gäste da sind, muss man es nur noch einmal für 10 min in den Backofen schieben, zusammen mit einem Ciabatta vielleicht.

...weiterlesen...

Rezept: Rotbarbe in Tomatensauce – Triglie alla livornese

Ein Fischrezept aus der Toskana: Rotbarbe in Tomatensauce

Ein sehr simples und vielleicht gerade deswegen besonders leckeres Rezept habe ich Ihnen aus der Toskana mitgebracht: Rotbarbe in Tomatensauce. In Italien gibt es zwei Namen für das Rezept, weil besonders zwei Städte dafür bekannt sind, deren Namen sich dann in der Bezeichnung des Rezeptes wiederfinden: Livorno (= alla livornese) und Viareggio (= alla viareggina). Was ich persönlich so attraktiv an dem Rezept finde – abgesehen vom Geschmack – ist dass man als Kochgeschirr nur eine Pfanne benötigt. Es sei denn, Sie möchten dazu Reis oder Kartoffeln reichen, aber traditionell reicht ein warmes Ciabatta.

...weiterlesen...

Rezept: Gefüllte Teigtaschen mit Mozzarella und schwarzen Oliven

Rezept mit Mozzarella und Oliven

In den letzten Wochen sind wieder einige neue Rezepte zu unserer Rezeptsammlung hinzu gekommen, darunter das für Gefüllte Teigtaschen mit Mozzarella und schwarzen Oliven. Das als Antipasto oder fürs Buffet geeignete vegetarische Rezept will ich Ihnen hier noch einmal genauer vorstellen.

...weiterlesen...

Rezept: Canelloni mit Spinat

Heute soll einmal wieder ein richtig leckeres und sehr italienisches Rezept vorgestellt werden. Canelloni mit Spinatfüllung – super für die Familie oder für die WG.
Cannelloni sind große Hohlnudeln, die aus gerollten Teigplatten zubereitet werden. Wenn Sie keine Cannelloni im Supermarkt finden, können Sie sie mit unserem Basisrezept Pasta selbst zubereiten. Vor dem Füllen müssen die Cannelloni allerdings einigermaßen getrocknet sein.

...weiterlesen...

Rezept: Artischockensuppe / Zuppa di carciofi

Vor einigen Tagen habe ich über die Sagra del carciofi geschrieben, das Fest zu Ehren der Artischocke in Uri. Heute soll es dazu auch ein Rezept geben, nämlich Artischockensuppe. Eine ideale Vorspeise, denn die Bitterstoffe in den Artischocken regen die Verdauung an.

...weiterlesen...

Rezept für Silvester: Linsensuppe

Heute einmal ein Rezept, das zunächst vielleicht auf Widerwillen stoßen wird, denn Linsensuppe gilt nicht gerade als Haute Cuisine. Doch Hülsenfrüchte fristen zu Unrecht ein Schattendasein. In Zeiten, in denen beinahe jeder auf gesunde Ernährung zu achten scheint, werden Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen und Erbsen leicht übersehen. Dabei galten sie lange Zeit in Europa als Grundnahrungsmittel, wie es auch heute noch in Afrika und beispielsweise Indien der Fall ist. Die leichte Verfügbarkeit von Fleisch jedoch verdrängte die fettarmen Kohlehydratlieferanten. Gewürze wie Curry, Ingwer und Salbei erleichtern die Verdauung der für den Verdauungstrakt inzwischen ungewohnten Zutaten. Besonders wichtig bei der Zubereitung von Hülsenfrüchten ist, dass man Salz erst ganz am Schluss hinzugibt, denn in Salzwasser können sie nicht weich kochen.

...weiterlesen...