„Ossobuco" - passende Beiträge

Rosmarin

Rosmarin ist ein beliebtes Küchenkraut der italienischen und deutschen Küche. Über den Ursprung des Namens gibt es zwei Theorien, die poetischere von beiden besagt, dass sich das lateinische ros marinus mit der Bedeutung „Tau des Meeres“ (ros = Tau, mare=Meer) auf die Verbreitung des duftenden Krautes an den Mittelmeerküsten bezieht.

...weiterlesen...

Rezept Ossobuco

Ein kräftigendes Gericht für kalte Wintertage ist Ossobuco. Wörtlich übersetzt heißt dieses traditionelle Mailänder Gericht „Knochen mit Loch“. Es wird zu Mailänder Risotto serviert, aber Sie können auch Kartoffeln dazu reichen. Eine besondere Zutat dabei ist Gremolata, eine fein gehackte Mischung aus Petersilie, Rosmarin (, Knoblauch) und Zitronenschalen, die entweder in den letzten 10 Minuten des Garvorganges mitgekocht oder erst auf dem Teller über das Fleisch gestreut wird.

...weiterlesen...