„Fusilli" - passende Beiträge

Pastaschule 2: Fusilli selber machen

Diese Pastaform ist als Spirelli besonders bei Kindern beliebt, denn anders als die langen und glatten Spaghetti oder Maccheroni sind sie mit der Gabel leichter zu handhaben. Auch für kleine Menschen mit noch nicht allzu ausgeprägter Feinmotorik.

...weiterlesen...

Fusilli

Fusilli – die Korkenziehernudeln

Die Pastaform Fusilli ist im deutschen Sprachgebrauch eher als Spirelli bekannt. Es ist die gedrehte Form, die für beide Namen verantwortlich ist. Fusilli bedeutet im Grunde kleine Spindeln (von fuso für Spindel). Ob sie so heißen, weil sie dem Faden gleichen, der sich um eine Spindel wickelt oder weil der Pastateig bei der traditionellen Zubereitung von Hand um einen Stab gewickelt wird, das weiß ich auch nicht. Die ganz traditionellen sind Langnudeln, die wirklich wie sehr lange Korkenzieher aussehen. Die kurzen Korkenziehernudeln werden gern für Nudelsalate verwendet.

...weiterlesen...

Ausgefallene Pastaformen

Vor ein paar Tagen hatte ich über die Nudelklassiker Spaghetti, Penne und Fusilli geschrieben. Ich hätte die Reihe durch Farfalle und Maccheroni ergänzen können. Neben diesen sehr bekannten Pastaformen, die wir selbstverständlich in unserem Sortiment italienischer Pasta haben, gibt es aber auch ausgefallene Formen, die vielleicht nicht jeder kennt. Auch davon möchte ich drei vorstellen.

...weiterlesen...

Beliebte Nudelformen aus Italien

Nachdem ich vor einigen Tagen erklärt habe, wie man Pasta richtig kocht, möchte ich heute über einige der beliebten Pastaformen aus Italien schreiben. Es geht um die Klassiker Spaghetti, Penne und Fusilli, die man heutzutage in jedem deutschen Supermarkt bekommt. Wer dennoch auf Qualität aus Italien setzen möchte, wird in der großen Auswahl italienischer Pasta in unserem Shop fündig.

...weiterlesen...

Pasta von Gentile jetzt auch mit IGP-Status

IGP-Status für Pasta aus Gragnano

Wir freuen uns sehr, dass die EU beschlossen hat, der Pasta aus Gragnano den IGP-Status zu verleihen. Damit schützt sie ein kulinarisches Kulturgut aus der Provinz Neapel im Süden Italiens. Denn seit Generationen und Generationen wird in Gragnano hochwertige Pasta hergestellt. Früher hängten die Pastamacher ihre Spaghetti und andere Langnudeln auf der Hauptstraße zum Trocknen auf, wie Reiseberichte aus dieser Zeit bezeugen. Heute werden aus hygienischen Gründen Trockner verwendet, die die Nudeln bei niedrigen Temperaturen langsam trocknen lassen, ebenso wie es früher die Winde taten, die durch die Straßen wehten.

...weiterlesen...

Rezept: Sommerlicher Nudelsalat

Nudelsalat für die Grillparty

Die Grillsaison hat längst begonnen, da wird es Zeit, dass wir Ihnen ein Rezept für einen sommerlichen Nudelsalat präsentieren. Wegen der Leichtigkeit und um Salmonellen zu vermeiden, ist es ein Rezept ohne Mayonnaise. Die Zutaten für 4 Personen sind Nudeln (Farfalle, Tortellini, Orecchiette, Fusilli oder andere kleine Sorten), eine Zwiebel, eine rote Paprika, eine Dose oder TK-Erbsen, eine kleine Dose Mais, Fetakäse, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz, 4 EL Öl, 1 EL Essig (bitte hier ausnahmsweise keinen Balsamico – der verfärbt den Salat unschön).

...weiterlesen...