„pastaschule" - passende Beiträge

Pastaengel Bastelanleitung – Nudel statt Kugel

Wer hätte gedacht, dass sich Nudeln gut am Tannebaum machen? Pastaengel sind wirklich hübsche Bastelideen zu Weihnachten. Sie können sie zu Hause mit Ihren Kindern oder Enkelkindern in der Adventszeit ganz leicht und preiswert nachmachen. Ich zeige Ihnen heute, wie das geht. Alles was Sie brauchen, sind ein paar Nudeln und ein bisschen Leim.

...weiterlesen...

Zum Weltnudeltag – 10 Tipps für Ihre perfekte Pasta

Im Jahre 1995 riefen die Teilnehmer des World Pasta Congress erstmalig den Weltnudeltag aus. Seither begeht man diesen Tag jedes Jahr um den 25. Oktober und huldigt der Welt der Pasta.

Aus diesem Anlass habe ich für Sie einmal alle Tipps und Tricks zusammengetragen, die es braucht um leckere, bissfeste Pasta zu kochen. Dabei ist es völlig egal, welche Pasta-Sorte Sie nehmen!

...weiterlesen...

Pastaschule 17: Cavatelli selber machen

In der molisischen Hauptstadt Campobasso sind Cavatelli ein wichtiger Teil der kulinarischen Kultur und werden traditionell am 17. Januar, dem Tag des Heiligen Antonio Abate (=Antonius der Große), serviert.

...weiterlesen...

Pastaschule 16: Casarecce selber machen

Casarecce selbst gemacht

Casarecce bedeutet ganz einfach die Hausgemachten, denn diese Pastaform aus Sizilien ist eine der einfachsten in der Zubereitung. Wir haben uns dieses Mal einen besonderen Teig ausgesucht, nämlich einen aus grano arso, also geröstetem Korn. Normalerweise werden schon die Hartweizenkörner geröstet, bevor sie gemahlen werden. Wir haben als Notbehelf ein Viertel des Mehls in eine Pfanne ohne Öl geröstet und mit normalem Hartweizenmehl gemischt. Das geröstete Mehl duftet wie frisch gebackene Kekse – unbedingt einmal ausprobieren!

...weiterlesen...

Pastaschule 15: Garganelli selber machen

Da sich die Garganelli aus einem missglückten Versuch der Zubereitung von Tortellini entwickelt haben, bestehen sie aus dem gleichen Teig wie Tortellini. Das bedeutet, dass sie mit Eiern zubereitet werden. Normalerweise wird für den Teig eine Mischung aus Mehl tipo 00 und Hartweizenmehl im Verhältnis 2:1 mit einem Ei auf 100 g Mehl zubereitet.

...weiterlesen...

Pastaschule 14: Maltagliati selber machen

Maltagliati sind eine der einfachsten Formen, die man selber machen kann. Entstanden sind sie aus den Resten, die bei der Zubereitung von Tagliatelle entstehen. Wenn man sie allerdings für sich zubereitet, nimmt man für diese Form aus der Emilia-Romagna gewöhnlich den Teig aus Hartweizengrieß und nicht den mit Eiern, der für Tagliatelle benötigt wird.

...weiterlesen...

Pastaschule 13: Ravioli selber machen

Die Bezeichnungen für die quadratischen Teigtaschen variieren je nach Region und auch ein bisschen Auffassung: Vor Agnolotti und Caserecci ist die gängigste Bezeichnung in Deutschland Ravioli. Man kann sie auf verschiedene Art füllen.

...weiterlesen...

Pastaschule 12: Gnocchi selber machen

Für die Zubereitung von Gnocchi aus Kartoffeln werden sehr mehligkochende Erdäpfel benötigt. Empfehlenswerte italienische Sorten sind Piacentine und Spunta. In Deutschland kann man beispielsweise Désirée verwenden.

...weiterlesen...

Pastaschule 11: Croxetti selber machen

Ein Croxetti-Stempel besteht immer aus zwei Teilen: Einem Ausstecher und dem Prägestempel. Stechen Sie also zunächst Kreise mit dem Ausstecher aus. Ganz wie bei Weihnachtsplätzchen – je enger Sie die Kreise aneinander setzen, desto weniger Ausschuss müssen Sie bei der nächsten Runde ausrollen.

...weiterlesen...

Pastaschule 10: Buchweizennudeln Pizzoccheri selber machen

Pizzoccheri selber machen ist ganz einfach. Man braucht eigentlich keine "Werkzeuge", die nicht in jedem Haushalt zu finden sind. An Utensilien benötigen Sie eine Schüssel, ein Nudelholz (oder eine Nudelmaschine), einen Pizzaschneider oder Teigrad und ein langes Messer.

...weiterlesen...