Apulien

Focaccia Burrata – Rezept

Während die Focaccia im Ofen ist, schneiden Sie den Guanciale in feine Scheiben und lassen ihn in einer heißen Pfanne aus. Braten Sie die Scheiben bis sie knusprig sind. Schneiden Sie die Burrata in grobe Würfel. Sobald der Brotfladen fertig gebacken ist, bestreuen Sie ihn mit dem Speck und der Burrata und bringen die Focaccia zu Tisch.

...weiterlesen...

i Contadini – Ein Besuch bei Edoardo Trentin

Mein Besuch bei i Contadini zeigt, dass Tomaten, die in der Sonne getrocknet werden, einfach viel besser schmecken als Pomodori secchi aus dem Ofen. Auch Konsistenz und Farbe sind unvergleichlich!

...weiterlesen...

iContadini Pomodori – Wie entstehen getrocknete Tomaten?

Die iContadini Pomodori secchi gehören zu den aromatischsten und leckersten Tomaten, die ich je probiert habe. Sie schmecken absolut aromatisch - nach Sonne, Wind und dem Salz des apulischen Meeres. In Apulien gehören die Pomodori essiccati al sole zum traditionellen Kulturgut....

...weiterlesen...

Burrata „iContadini“ con pomodori essiccati al sole – Rezept

Burrata ergibt mit Pomodori essiccati al sole, den sonnengetrockneten Aromatomaten von der i Contadini-Farm in Apulien, einen genial tollen Sommer-Salat!

...weiterlesen...

Pomodori essiccati al Sole – Bruschetta Rezept

Mit i Contadinis sonnengetrockneten Tomaten "Pomodori essicati al sole" wird aus dem Vorspeisen-Klassiker Bruschetta eine absolut köstliche Delikatesse. Diese Bruschetta hat den konzentriertesten Tomatengeschmack, den ich je in Süditalien schmecken durfte...

...weiterlesen...

Sugo ai pomodori essiccati – Fabiano Viva Rezept

Die aromatische Tomatensoße mit sonnengetrockneten Tomaten bringt den Geschmack des Südens auf Ihren Teller! Fabiano Viva hat uns sein Geheim-Rezept für Sugo mit getrockneten Tomaten verraten....

...weiterlesen...

Polignano a Mare

Polignano a Mare

Direkt an der Adria in der Provinz Bari in Apulien liegt Polignano a Mare, im barischen Dialekt Peghegnéne genannt. Das Städtchen mit seinen rund 17.000 Einwohnern liegt 33 km südlich von der Provinzhauptstadt Bari. Die Menschen in der Stadt am Meer leben vom Tourismus, der Landwirtschaft (vor allem Kartoffeln, Salat und Oliven) und ein wenig vom Fischfang. Die Stadt ist auf Felsen errichtet, die von der Adria umspült werden und die zahlreiche Höhlen in den Stein gefressen hat. Die berühmteste Bucht ist die Lama Monachile nördlich der Altstadt, der nach den seltenen Mönchsrobben ( Monachus monachus) benannt ist, die hier einst häufig anzutreffen waren. Über sie führt die Brücke der Via Traiana (siehe unten).

...weiterlesen...

Torre Sant’Andrea

Wer in Apulien Strandurlaub macht oder plant, hat vielleicht schon einmal von Torre Sant’Andrea gehört. Der auf der Halbinsel Salento gelegene Badeort gehört zur Gemeinde Meledugno in der Provinz Lecce. Er ist 20 km von der Provinzhauptstadt entfernt. Schon mehrfach wurde Torre Sant‘Andrea mit dem Bandiera Blu wegen seiner Wasserqualität ausgezeichnet.

...weiterlesen...

Rebsorte Verdeca

Die Rebsorte Verdeca wird in Italien vor allem in Apulien angebaut. Allerdings gibt es auch in der Emilia Romagna und in Kampanien Anbauflächen.

...weiterlesen...

Fenchel Finocchio

Fenchel – italienisch finocchio - ist eine sehr vielseitige Pflanze. Mit seinen drei Varietäten Gemüse-/ Knollenfenchel, Gewürz- oder Süßfenchel und Wilder Fenchel findet er in der Küche und in der Medizin Verwendung. Die Knollen der ursprünglich mediterranen Pflanze werden als Gemüse in Salaten, in warmen Gemüsegerichten und sehr oft gedünstet zu Fischgerichten verwendet.

...weiterlesen...