„Palermo" - passende Beiträge

Sehenswürdigkeiten in Sizilien

Urlaub in Sizilien

Urlaub in Sizilien – das nach Sonne und gutem Essen. Wem es auf Dauer am Strand zu warm wird, der kann sich in eine oder mehrere der zahlreichen kühlen Kirchen zurückziehen. Kirchen, Kathedralen, Basiliken und Burgen sind nur eine Auswahl der Sehenswürdigkeiten in Sizilien. Natürlicher geht es an den Stränden und in den Parks der Städte zu. Selbstverständlich gibt es aber auch auf dem Land viel zu entdecken, vor allem die von sonnengereiften Erzeugnissen geprägte Küche. Für alle, die ein warmes Urlaubsland suchen, bietet die größte Insel des Mittelmeeres ein lohnendes Ziel.

...weiterlesen...

Goethe-Institut in Italien

Goethe-Institute in Italien

Seit 1951 gibt es das Goethe-Institut. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, die deutsche Sprache als Fremdsprache im Ausland zu fördern, d.h. im Ausland Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten. Der Namensgeber Johann Wolfgang von Goethe war ja nicht nur für seine literarischen Werke, sondern auch für seine Reisen, besonders nach Italien, bekannt. Während er den Deutschen damals die italienische Kultur näher brachte, steht sein Name heute für deutsche Kultur im Ausland.
In Italien gibt es heute sieben Goethe-Instituten: in Turin, Mailand, Genua, Triest, Neapel, Palermo und selbstverständlich das Goethe-Institut in Rom.

...weiterlesen...

Orciolo d’Oro 2011

Auszeichnung der besten italienischen Olivenöle beim Orciolo d’Oro

Einer der wichtigsten Preise für Olivenöle in Italien ist der Orciolo d’Oro. In jedem Jahr werden nach einer Blindverkostung erste bis dritte Preise in den Kategorien intensiv fruchtig, mittelfruchtig und leicht fruchtig verliehen sowie weitere herausragende Olivenöle benannt. Der Name leitet sich von der Bezeichnung für ein Tongefäß ab, in dem früher Olivenöl gelagert wurde. Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Enohobby Club dei Colli Malatestiani.

...weiterlesen...

Die Provinz Palermo auf Sizilien

Die Provinz Palermo

Die Provinz Palermo (Abkürzung PA) liegt im Norden der Mittelmeerinsel Sizilien. Sie grenzt an das tyrrhenische Meer, so dass man vom Hafen in Palermo zahlreiche Fährverbindungen zur Insel Ustica, nach Neapel und andere süditalienische Städte vorfindet. Der Flughafen Falcone – Borsellino, 35 km von Palermo entfernt bietet Verbindungen in die wichtigsten europäischen und internationalen Metropolen.
Für geschichtlich Interessierte bieten die archäologischen Fundstätten Himera (griechische Kolonie) und Solunto (phönizische Gründung) lohnende Ausflugsziele.

...weiterlesen...

Zu Besuch bei Mandranova in Sizilien

Zu Besuch in Sizilien

Nach Sizilien fahren wir immer wieder gern. Die Gastfreundschaft unserer Produzentenpartner ist legendär, das Essen himmlisch und die Landschaft beeindruckend. Über allem thront majestätisch der Ätna, gottgleich gibt er mit seiner fruchtbaren Vulkanerde Leben und kann es ebenso schnell wieder auslöschen. Bisher ist er aber während unserer Aufenthalte ruhig geblieben und wir konnten zum Glück nur seine positiven Auswirkungen genießen.
Eine unserer Reisen führte uns zu Silvia und Giuseppe Di Vicenzo nach Contrada Mandranova.

...weiterlesen...

Sizilien – die Vulkaninsel im Süden Italiens

Sizilien – die Sonneninsel im Süden

Sizilien ist die südlichste Region Italiens. Als Fußball liegt sie vor der Stiefelspitze im Mittelmeer. Diese exponierte Position der größten Mittelmeerinsel brachte eine wechselvolle Geschichte mit sich, die viele Kulturen kommen und gehen sah. Alle haben ihre Spuren in Architektur, Landwirtschaft und Küche hinterlassen. Der Vulkanboden der Insel ist besonders fruchtbar, so dass die Landwirtschaft sprichwörtlich stetig blühte. Olivenhaine, Apfelsinenbäume und Weinberge prägen das Bild. Die Sonneninsel Sizilien lockt auch immer mehr Urlauber an, so dass der Dienstleistungssektor inzwischen die meiste Bedeutung für die Wirtschaft hat.

...weiterlesen...