Bierhefe zum Brotbacken

Mit getrockneten Sauerteig-Kulturen

Bierhefe zum Brotbacken Novità

Die Bierhefe schenkt selbstgebackenem Brot kräftigen Geschmack und duftendes Aroma. Unterstützt wird die Hefe durch getrocknete Sauerteig-Kulturen. Diese geniale Mischung hilft, die Krume Ihres frischen Brotes lange fluffig weich zu halten.  
Verfügbar
1,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Menge 30 g GP: 100 g = 6,63 €
1,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Menge 30 g GP: 100 g = 6,63 € Nr.: 68108 Zutaten
Jens Depenau
Empfohlen von Jens Depenau
  • Gratis Versand ab 25 Euro
  • Über 100.000 zufriedene Kunden
  • Liebevoll handverlesenes Sortiment
  • Foodscout Genuss-Garantie
Bierhefe zum Brotbacken
Bierhefe zum Brotbacken Auf den Wunschzettel Verfügbar
Verfügbar
1,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Menge 30 g GP: 100 g = 6,63 €
1,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Paneangeli

Aus der Region Lombardei

Produktdetails
Zutaten
Foodscout
Produktdetails
Lombardei

Zur Region
Zutaten

Zutaten

Mutterhefe aus Weichweizen getrocknet 67%, gemälztes Weizenmehl 17%, Trockenhefe, Emulgator: Sorbitanmonostearat, Kann Spuren von Milch, Ei, Schalenfrüchten und Soja enthalten.

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer

cameo S.p.A., Via Ugo La Malfa 60, I-25015 Desenzano del Garda

Foodscout

Foodscout Tipps

Brot wie in Italien

Brot gehört zu den Grundnahrungsmitteln Italiens. Ob Grissini, Ciabatta, Focaccia oder Pane Carasau - Brot gehört einfach zu jedem Essen und die Italiener sind mächtig stolz auf ihre Brotkultur. Im Gegensatz zu unseren Breiten findet man in Italien vornehmlich Brote, die mit weißem Mehl gebacken werden.

Brot selber backen

Frisch gebackenes Brot duftet einfach unwiderstehlich. Hier stellen wir Ihnen ein Brot-Rezept vor, das mit Hefe und Sauerteig-Kulturen gebacken wird. Es stammt aus Italien und verspricht "il pane di una volta", ein Brot so lecker wie in der guten, alten Zeit.

Pane Casereccio - Rezept für hausgemachtes Brot

Dieses Brot-Rezept geht einfach, schnell und gelingt sicher. Wenn man es morgens ansetzt, kann man mittags frisch gebackenes, selbstgemachtes Brot genießen. Manitoba-Mehl und Bierhefe mit Sauerteig-Kulturen geben ihm seinen ganz besonderen Charakter.

Personen: 4
Schwierigkeit: einfach
Menüfolge: Hauptspeise
Zubereitungszeit: 180 Minuten

    ZUTATEN
  • 200g Manitoba-Mehl
  • 300 g Mehl
  • 1 Beutel Hefe Lievito per pane
  • 10g Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 275-300 ml Wasser, lauwarm
  • 1 TL Salz, gestrichen

ZUBEREITUNG

  1. 1. Sieben Sie das Mehl in eine große Schüssel und vermengen Sie es mit der Hefe. Drücken Sie in die Mitte des Mehlhaufens eine Mulde und geben Sie hier den Zucker und das Öl hinein. Vermischen Sie nun alles mit einer Gabel und geben Sie langsam das warme Wasser und das Salz hinzu. Kneten Sie den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche für 10 Minuten.
  2. 2. Geben Sie den Teig zurück in die leicht bemehlte Schüssel, bedecken Sie die Schüssel mit Klarsichtfolie und lassen Sie den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  3. 3. Rollen Sie den Teig nun auf ca. 60x40 cm aus und rollen Sie ihn anschließend von der kürzeren Seite her zusammen. Legen Sie die Rolle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und bestreichen Sie sie mit dem Olivenöl. Lassen Sie das Brot noch einmal für eine Stunde an einem warmen Ort gehen. Überstäuben Sie das Brot nun leicht mit Mehl und schneiden Sie dreimal quer in die Oberfläche.
  4. 4. Heizen Sie den Ofen auf 200°C bei Ober- und Unterhitze vor (Umluft: 190°C) und backen Sie das Brot für 30 Minuten auf der mittleren Schiene. Sollte die Kruste zu dunkel werden, bedecken Sie das Brot mit Aluminiumfolie.

Kundenbewertungen
Schreiben Sie eine Bewertung
Produkt bewerten
  • Quality
    Zum Bewerten Stern auswählen