Querceta

unsere Erzeuger

Querceta – Bio-Burrata aus Apulien

Bei unserer Entdeckungsreise durch Süditalien haben wir auch den Bio-Bauernhof Querceta in Putignano (Provinz Bari) besucht. Herzlich wurden wir von Gianluca Gigante, Amalia und ihrem kleinen Sohn Francesco empfangen. Schon auf dem Weg zum Hof waren wir an den Olivenhainen vorbei bekommen, wo wir schwarz-weiß und rotbraun-weiß gescheckte Kühe gesehen hatten. Gianluca begann auch gleich mit der Führung, während Amalia und Francesco die Verkostung vorbereiteten.
Gianluca erzählte uns, dass er bereits die dritte Generation von Rinderzüchtern seiner Familie verkörpert. Allerdings hat erst sein Vater in den 1960er Jahren auf die Produktion von Käse umgestellt.

Gustini bei Querceta

Jens mit Francesco und Gianluca

Frisona- und Montbéliard-Kühe

Unsere erste Frage war gleich zu den rotbraunen Kühen, denn die kannten wir nicht. Gianluca erklärte uns, dass dies die Rasse Montbéliard ist, die aus dem Jura in Frankreich stammt. Gianluca hat sie für seine Milchproduktion ausgewählt, obwohl sie weitaus weniger produktiv sind, weil er die Qualität dieser Rasse zu schätzen weiß. Die Generationen vor Gianluca hatten auf die lokal typische Rasse Frisona gesetzt. Das sind die schwarz-weiß gescheckten Kühe, die auch in Deutschland weit verbreitet sind. In Deutschland heißen sie nach ihrer Herkunft Holstein-Rinder (der Name Frisona leitet sich von Friesland ab, vermute ich). Diese Rasse ist eine reine Milchviehrasse, d.h. in der Milchleistung sind sie sehr ergiebig.

Querceta Burrata

Francesco und seine Familie mit ihrem Querceta Burrata

Burrata aus Apulien von der Azienda Agricola Querceta

Das Melken der Kühe haben wir verpasst, denn die beginnt schon vier Uhr morgens. Aber die Herstellung der Burrata konnten wir uns nicht nur ansehen, sondern sogar selbst probieren, im 70°C heißen Wasser die Käsesäckchen zu formen. Gar nicht so einfach. Und verkosten konnten wir ihn! Stolz (und auch vorsichtig) brachte Francesco einen Servierteller mit frischem Burrata, während seine Mutter die anderen Käse- und Wurstspezialitäten servierte, die die Familie produziert. Dazu gab es einen Primitivo von Gioia del Colle. Während wir den Burrata und die anderen Käsesorten genossen, sprachen wir mit Gianluca darüber, wie schwierig es heute geworden ist, die Herkunft der Lebensmittel zu kennen, die man zu sich nimmt. Für die Mitarbeiter der Azienda Agricola Querceta und Gianlucas Familie ist es nicht schwierig, denn sie produzieren alles vom Getreide über die Milch zum Käse und zur Wurst selbst. Wenigstens beim Burrata können wir diese Sicherheit mit nach Deutschland nehmen, wenn wir den aus der Produktion von Querceta in unseren Shop aufnehmen.

2 Antworten zu “Querceta”

  1. Isabell Neuhardt sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wissen Sie auch ob man an dem Bauernhof selbst Produkte kaufen kann bzw. besichtigen kann? Gibt es hierzu eine Adresse?

    Liebe Grüße
    Isabell Neuhardt

  2. Jens Depenau sagt:

    Buongiorno Isabell Neuhardt! Hier ist Querceta vor Ort >>> Strada Comunale Salita dell’Uomo, 1, 70017 Putignano. Viel Spass in Italien e Arrivederci!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!