Kalabrien

Im Süden Italien liegt die Region Kalabrien, Heimat der San Marzano-Tomate und der scharfen Küche.

Peperoncino

Immer mal wieder liest man den Begriff Peperoncini in Rezepten, vor allem in solchen aus Italien. Bei einigen kommt dann die Frage auch: Was sind Peperoncini eigentlich? Kurz gesagt handelt es sich dabei um Chilischoten, also scharfe, kleine Paprikaschoten. Alle gehören sie zur Art Capsicum annuum, doch sie können unterschiedliche Schärfegrade aufweisen.

...weiterlesen...

Sehenswürdigkeiten in Kalabrien

Urlaub in Kalabrien

Die süditalienische Region Kalabrien bildet die Spitze des italienischen Stiefels auf der Landkarte. Die in die fünf Provinzen Cosenza (CS), Crotone, Catanzaro (CZ), Vibo Valentia (VV) und Reggio di Calabria (RC) aufgeteilte Region erfährt erst langsam eine Erschließung für den Tourismus. Lange Zeit war (und ist auch noch) die Landwirtschaft der Hauptwirtschaftszweig. Doch dank des Ausbaus des Flughafens Lamezia Terme ist die Region inzwischen gut für Menschen erschließbar, die Urlaub in Kalabrien machen wollen.

...weiterlesen...

Lakritze aus Kalabrien

Lakritze aus Kalabrien

Regelmäßige Besucher unseres Online-Shops wissen sicherlich, dass wir neben klassischen italienischen Spezialitäten wie Wein, Olivenöl, Balsamico und Käse-Köstlichkeiten auch italienische Süßigkeiten im Sortiment haben. Dazu zählen nicht nur Panettone, Ricciarelli, Cantuccini und Trüffelpralinen, sondern auch Lakritze. Zwar sind vor allem die skandinavischen Länder für ihre Vielfalt an Lakritz-Süßigkeiten bekannt, doch Italien braucht sich nicht hinter den nordischen Ländern verstecken.
Vor allem, weil die Süßholzpflanze kälteempfindlich ist und besonders im Mittelmeerraum gedeiht. Laut Encyclopaedia Britannica ist die Lakritze aus Kalabrien sogar die beste der Welt.

...weiterlesen...

Peperoncini

Peperoncini aus Italien

Wer es gern pikant in der Küche mag, der kommt um den Einsatz von Peperoncini beim Kochen nicht herum. Peperoncini ist die italienische Bezeichnung für Chilischoten, lateinische Capsicum annuum. Wie viele andere Nachtschattengewächse (Kartoffel, Tomaten, Tabak) kam es aus der Neuen Welt nach Europa. Durch die ähnliche Schärfe wie Pfeffer entstanden in Europa neue Namen für die Pflanze: Paprika, Pfefferone, Peperoni, Peperoncino. In Italien werden die scharfen Schoten besonders im Süden angebaut. Speziell Kalabrien ist für seine scharfe Küche bekannt, in der viele der roten Schoten zum Einsatz kommen.

...weiterlesen...

Cipolla Rossa di Tropea

Dolcezza di Cipolla Rossa di Tropea IGP

Eine Spezialität aus Kalabrien sind Cipolla Rossa di Tropea IGP. Das sind eigentlich simple rote Zwiebeln (cipolla rossa), die aber einen süßlichen Geschmack aufweisen. Angebaut werden sie in den Provinzen Vibo Valentia, Campora San Giovanni und Cosenza. Eingeführt wurde diese italienische Spezialität von den Phöniziern. Wegen ihres süßen Geschmacks hat sich in Kalabrien das Rezept für Dolcezza di Cipolla Rossa di Tropea IGP entwickelt. Das ist eine Art Konfitüre aus diesen roten Zwiebeln, deren geografische Herkunft durch das IGP (auf Deutsch „geschützte geografische Angabe“) garantiert wird.

...weiterlesen...

Delizie di Calabria

Scharfe Spezialitäten aus Kalabrien

Kalabrien im Süden Italiens ist vermutlich die Region mit der schärfsten Küche des Landes. Wie in vielen anderen warmen Ländern der Erde werden scharfe Gewürze seit Urzeiten dafür verwendet, um die Körpertemperatur der Bewohner zu regulieren. Dieses wissenschaftliche Phänomen schlägt sich in allerlei scharfen Spezialitäten nieder: Nduja ist eine weiche Salami aus Schweinefleisch, die mit Chili verfeinert wird. Überhaupt wird Chili (ital.: peperoncino) in allen erdenklichen Lebensmitteln verarbeitet. So gibt es neben vielen anderen scharfen Spezialitäten auch eine Chili-Konfitüre. Die meisten dieser pikanten Köstlichkeiten werden von Delizie di Calabria produziert.

...weiterlesen...

Kalabrien – die schärfste aller italienischen Regionen

Kalabrien – das Mekka für Scharf-Esser

Immer in der zweiten Septemberwoche findet in Diamante, einem Ort in Kalabrien, das jährliche Peperoncini-Festival statt. So werden in Italien Chilis bezeichnet. In der süditalienischen Region werden die scharfen Schoten in großem Stil angebaut, denn sie lieben die Sonne und entwickeln hier ihr brennendes Aroma besonders gut. Wie verwurzelt der Import aus Südamerika inzwischen in der kalabrischen Kultur ist, zeigen auch die vielen Chilizöpfe, die an Hauswänden und über die Gassen gespannten Leinen trocknen. Nicht selten sieht man sie auch in Stein oder Mosaik gearbeitet als Häuserschmuck.

...weiterlesen...

Delizie di Calabria – scharfe kalabrische Spezialitäten

Kalabrien – die schärfste Region Italiens

Heute dürfen Sie etwas über einen Produzenten erfahren, den wir seit kurzem ins Sortiment aufgenommen haben: Delizie di Calabria. Dahinter steckt wie bei den meisten unserer Produzenten ein Familienbetrieb. Von Raffael, dem Schwiegersohn des Inhabers, erfuhren wir viel über die Region, ihre Küche und das Familienunternehmen in Kalabrien. Diese Region ganz im Süden Italiens ist nämlich bekannt für ihre scharfe Küche. Das liegt vor allem an den allgegenwärtigen Chilischoten, die hier zum Trocknen an den Straßenrändern der Dörfer hängen und die auf Italienisch peperoncini heißen. Eine weitere Spezialität der Region sind die Roten Zwiebeln (Cipolla Rossa di Tropea IGP), aus denen z.B. Konfitüre hergestellt wird.

...weiterlesen...