Obst

Sorrento, Sfusato und Chinotto

Schon Johann Wolfgang von Goethe beschrieb Italien als das Land wo die Zitronen blüh’n. Zitrusfrüchte spielen in der Landwirtschaft Italiens eine wichtige Rolle. Aus ihnen wird erfrischender Saft gewonnen, Marmeladen hergestellt und Limonaden und Limoncello zubereitet.

...weiterlesen...

Neue Ernte vom Kandlwaalhof eingetroffen!

Ertragreiche Apfelernte auf dem Kandlwaalhof

Karl Luggin vom Kandlwaalhof hat uns informiert, dass die Apfelernte 2012 im Vinschgau besonders ertragreich war und der Nachschub der köstlichen apfelbasierten Produkte vom Kandlwaalhof gesichert ist.
Auf ihrem Hof im Herzen von Laas (ital. Lasa) und dem angrenzenden Land verarbeitet die Familie Luggin Obst (vor allem Vinschgauer Äpfel und Mirabellen) und Kräuter nach Bio-Qualität. Außerdem werden in der südtiroler Genussmanufaktur Trockenobst, Essig- und Senf-Spezialitäten von höchster Güte erzeugt. Ein ganz besonderes Schmankerl ist auch der verführerisch duftenden Holunderblütensirup.

...weiterlesen...

Italienische Rezepte mit Erdbeeren

Die Erdbeer-Saison ist eröffnet

Erdbeeren gehören für uns mit zum Besten, was die Zeit von Ende Mai bis Ende Juni zu bieten hat. Wir halten sie für heimisches Obst, dabei gilt die Erdbeere erst seit dem 18. Jahrhundert als Gartenfrucht. Die kleinen Walderdbeeren werden aber wohl schon seit der Steinzeit genossen.
Wussten Sie, dass die Walderdbeere wegen ihrer dreiteiligen Blätter im Mittelalter als Symbol der Dreifaltigkeit galt? Auch als Symbol der Demut und Bescheidenheit wurde sie gesehen – das allerdings wegen ihres niedrigen Wuchses.
Wie so einige „Beeren“ ist sie auch gar keine Beere, sondern eine Sammelnussfrucht. (Himbeeren und Brombeeren sind Sammelsteinfrüchte…) Die kleinen Punkte auf der Außenhaut sind die Nüsschen.

...weiterlesen...

Feigen – Rezepte für die Früchte mit Geschichte

Feigen – Früchte aus dem Orient

Es ist Feigenzeit! Zeit, sich mal etwas genauer mit diesen Früchten zu beschäftigen und Ihnen vielleicht auch einmal eine Anregung zu geben, was man damit eigentlich anfangen kann.

Die gemeine Feige (Ficus carica) stammt ursprünglich aus Südwestasien ist aber schon lange im gesamten Mittelmeergebiet heimisch geworden. Von Afghanistan bis Portugal ist sie heute fester Bestandteil der Flora und damit auch der Ernährung und der Kultur allgemein.
Wer einigermaßen bibelfest ist, weiß, dass Adam und Eva ihre Blöße mit Feigenblättern bedeckten, nachdem sie vom Baum der Erkenntnis gegessen hatten. Jahrhunderte lang wurde diese Mode für Akte in der Malerei und Bildhauerei verwendet.

...weiterlesen...

Mediterranes Sommerrezept: Feigen mit Honig und Aceto Balsamico

Feigen – mediterranes Obst und Frucht der Götter

Da sich der Sommer nun doch gnädig zeigt, nachdem einige Leute schon meinten abgegrillt zu haben, muss ich Ihnen selbstverständlich noch ein köstliches Sommerrezept aus Italien vorstellen. Für Grillpartys ist es allerdings nicht so sehr geeignet, eher für ein edles Dinner auf der Terrasse oder dem Balkon.
Hauptzutat sind saftige Feigen. Die mediterrane Pflanze bringt kugel-bis birnenförmige Früchte hervor, die sowohl frisch als auch als Trockenfrüchte köstlich schmecken. Auch in Deutschland können die Bäumchen überleben, besonders in Weinbaugebieten fühlen sie sich wohl genug.
Im späten Mittelalter wurde das Holz der Bäume übrigens zur Herstellung von Holztafeln für die Malerei verwendet. Unter Umständen wurden dann darauf Adam und Eva mit ihren Feigenblättern gemalt.

...weiterlesen...

Sagra Arancia Rossa di Sicilia IGP (Fest der Sizilianischen Blutorange)

Die Sagra Arancia Rossa di Sicilia IGP

Vergangenes Wochenende wurde in Centuripe auf Sizilien das Fest der Sizilianischen Blutorange gefeiert. Anlass ist die Ernte der drei Orangensorten, die zwischen März und April liegt. Die Früchte sind etwas kleiner als gewöhnliche Orangen und Anthocyanine sind für die Rotfärbung verantwortlich. Interessant zu wissen ist wohl, dass sich die roten Farbstoffe nur in kalten Winternächten entwickeln können, wie es auf Sizilien der Fall ist (nicht im Vergleich zu unseren Wintern natürlich).
Mit Verkostungen und Musik wurde die köstliche Frucht bereits zum vierten Mal gefeiert. Auf dem Piazza Sciacca wurde eine kleine Küche aufgebaut, wo die Zubereitung alter Rezepte mit der Arancia Rossa di Sicilia vorgeführt wurde.

...weiterlesen...

Sizilianischer Orangensalat

Orangensalat ist in Sizilien eine beliebte Beilage zu Fisch und Fleisch. Dieses Rezept haben wir bei einem Besuch bei Barone del Murgo kennen gelernt, der am Hang des Ätna Oliven und Orangen anbaut. Selbstverständlich war in seinem Salat eigene Ernte verarbeitet. Gerade im Sommer ist sizilianischer Orangensalat eine schöne frische Teilmahlzeit.

...weiterlesen...