Weihnachtliche Grüße aus Neapel!

Kampanien, Rezept

Denkt man hierzulande an weihnachtliches Gebäck aus Italien, dann kommen einem meist Panettone (Lombardei), Panforte (Toskana) oder Torrone (Piemont) in den Sinn. Aber auch der Süden Italiens hat viele Leckereien zur Weihnachtszeit zu bieten. In Kampanien beispielsweise sind Struffoli eine beliebte Spezialität. Traditionell werden die goldgelb frittierten Murmeln kegelförmig arrangiert und mit bunten Liebesperlen garniert. So erinnert die honigsüße Weihnachtsspezialität an einen farbenfroh geschmückten Christbaum. Auch in Kalabrien und den Abruzzen kennt man die kleinen Kugeln. Hier heißen sie Scalilli und Cicerchiata. Im Folgenden möchte ich Ihnen gerne ein original neapolitanisches Struffoli-Rezept vorstellen, das Sie ganz einfach zu Hause zubereiten können.

Zutaten (für einen Struffoli-Christbaum):

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 6 Eier
  • 100 g Butter
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange
  • 1 EL Rum (auch geeignet: Limoncello oder Orangensaft)
  • 1 l Pflanzenöl zum Frittieren

Glasur:

  • 350 g Honig
  • 50 g Liebesperlen
  • Kandierte Früchte

Außen knusprig, innen fluffig

Zubereitung:

  1. Geben Sie Mehl in eine Schüssel und fügen Sie nach und nach Eier, Butter, Zucker, Salz, Zitronen- und Orangenabrieb sowie den Rum hinzu. Alles gut durchmischen und zu einem festen Teig verkneten. Die Teigkugel mit einem Küchentuch zudecken und 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Schneiden Sie den Teig in kleine Stücke und rollen Sie diese auf einer eingemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Würsten aus. Davon schneiden Sie 1 cm lange Stücke ab und rollen diese zu kleinen Murmeln.
  3. Geben Sie das Sonnenblumenöl in einen Topf und erhitzen es auf ca. 170 °C. Frittieren Sie die Bällchen bis sie goldbraun sind. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Geben Sie den Honig, einen kleinen Schuss Rum und 3 EL Wasser in eine Pfanne und lassen Sie das Ganze unter rühren aufkochen.
  5. Nun drehen Sie die Hitze ab und geben die fein gehackten, kandierten Früchte sowie die goldgelb frittierten Bällchen in die Pfanne. Vorsichtig mit einem Kochlöffel umrühren, turmförmig servieren und mit Liebesperlen überstreuen.

Angerichtet mit Liebesperlen und kandierten Früchten

Buon Appetito!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!