Rezept: Schweinerückensteak mit Mozzarella und Bärlauch

Rezept

Frühjahrsrezept mit Mozzarella und Bärlauch

Dieses Rezept scheint wie für Gustini in Leipzig gemacht zu sein – die Verbindung aus italienischem Mozzarella und frischem Bärlauch aus dem Leipziger Auenwald ist einfach himmlisch. Bärlauch ist vielen Nicht-Leipzigern kein Begriff, aber jeder Besucher oder Neu-Leipziger ist von dem betörenden Duft der grünen Krauts im Frühjahr verwundert und beeindruckt. Auch in anderen Teilen Deutschlands gibt es Bestände, allerdings sind diese als gefährdet eingestuft (vom Aussterben bedroht) Sobald die grünen Blätter sprießen, zieht es die Messestädter in den Auenwald oder ins Rosenthal, um einige der aromatischen Blätter zu pflücken und daraus Bärlauch-Butter oder Pesto zu machen. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, denn die Blätter ähneln jenen des Maiglöckchens. Allerdings unterscheiden sich die weißen Blüten beider Pflanzen deutlich und dem Maiglöckchen fehlt auch der intensive Duft der Lauchpflanze.

Zutaten für Schweinerückensteak mit Mozzarella und Bärlauch

Für 4 Personen benötigen Sie folgende Zutaten:

Schweinerückensteak mit Mozzarella und Bärlauch

Schweinerückensteak mit Mozzarella und Bärlauch

Zubereitung von Schweinerückensteak mit Mozzarella und Bärlauch

Zunächst die Steaks abwaschen und mit dem Küchentuch trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch von beiden Seiten anbraten, dann in eine Auflaufform legen.
Den Bratensatz aus der Pfanne mit dem Weißwein ablöschen und mit der Sahne aufgießen. Mozzarella und Bärlauch dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Soße über die Schweinesteaks geben und im Backofen für ca. 30 Minuten bei 200°C/ Gas Stufe 6 überbacken.

Dazu passen sehr gut Rosmarinkartoffeln.

Dieses und viele weitere köstliche italienische Rezepte finden Sie im Magazin So is(s)t Italien (www.soisstitalien.de).
Foto und Styling: Frauke Antholz

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!