Trenker Südtirol

Trenker – Bäckerei in Südtirol mit Tradition

Backstube von Trenker Südtirol
Backstube von Trenker Südtirol

Die Bäckerei Trenker in Südtirol hat ihren Sitz in Toblach, dem Tor zu den Dolomiten. Alles begann 1954, als Josef und Theresia Trenker die Bäckerei Rappold in Neutoblach pachteten. Die stete Nachfrage nach ihren traditionellen Bäckereiprodukten machte es notwendig, sich räumlich zu vergrößern und so pachteten sie in den darauf folgenden Jahren weitere Bäckereien in Toblach und umgebenden Orten an. 1976 begann ihr Sohn Johann eine Bäckerlehre im elterlichen Betrieb. 1984 wurde er Bäckermeister. Seitdem steht er mit Rat und Tat seinen Eltern zur Seite und bringt sein erworbenes Wissen ein. 1985 übernahm Johann mit seinem Bruder Christoph den elterlichen Betrieb Trenker Südtirol.

Schüttelbrot
Schüttelbrot

Trenker: Südtiroler Brotspezialitäten

Die Bäckerei Trenker in Südtirol ist besonders für ihr Schüttelbrot bekannt. Von dieser Brotspezialität gibt es verschiedene regionale Varianten. Trenker bietet das Südtiroler Schüttelbrot und den Vinschgauer an. Außerdem stellen sie auch Mini-Schüttelbrote her, so dass man den typisch rustikalen Geschmack auch zwischendurch Knabbern kann. Die Brotspezialitäten zeichnen sich durch eine besonders lange Haltbarkeit aus und wurden und werden wie die lange haltbaren Südtiroler Kaminwurzen von Menschen als Proviant geschätzt, die lange in den Südtiroler Bergen unterwegs waren und sind, wie Hirten und Wanderer. Inzwischen wurde das Schüttelbrot von Trenker durch Touristen auch außerhalb Südtirols bekannt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.