Hafenstadt Salerno

Kampanien

Salerno in Kampanien

Am Golf von Salerno in Kampanien liegt die Hafenstadt Salerno. Der Golf gehört zum Tyrrhenischen Meer, wo mediterranes Klima mit sommerlichen Temperaturen von leicht 35°C herrscht. Durch die Meeresluft des Golfs kommen aber kühlende Winde und teilweise auch Stürme in die Stadt, die die Sommertage erträglicher machen. Die Winter in Salerno sind angenehm bei durchschnittlich 10°C. Erst seit 1970 ist Salerno Universitätsstadt, aber bereits im Mittelalter war die Stadt weit über die Landesgrenzen berühmt für ihre Ärzteschule.

panorama salerno

Panorama von Salerno

Geschichte Salernos

Schon in der Antike war Salerno dank seiner Lage ein wichtiger Handelsplatz. Im Mittelalter konnte die Stadt ihre Bedeutung für den Handel, vor allem mit Sizilien und Nordafrika, noch weiter ausbauen. Die ersten Siedlungen lassen sich allerdings bereits im 9. und 6. Jahrhundert v. Chr. und somit in vorrömischer Zeit nachweisen. Damals gingen von der Siedlung Irna die etruskischen Handelsbeziehungen mit den griechischen Kolonien von Posidonia und Elea (im heutigen Kampanien) aus. Heute ist der Hafen mit seinem Containerumschlagplatz für Textilien, Maschinen und Nahrungsmittel noch von Bedeutung.

hafen salerno

Hafenansicht Salerno

Die Küche Salernos

Die Küche Salernos ist einfach und rustikal, geprägt vom Fischfang und den landwirtschaftlichen Erzeugnissen der Gegend. Zu den bäuerlichen Erzeugnissen zählen vor allem Auberginen, die als Parmigiana di melanzane genossen werden. Ein weiteres typisches Gericht ist Scialatielli mit Meeresfrüchten. Scialatielli sind lange Röhrennudeln, ähnlich Makkaroni oder Bucatini. Ein köstliches Dessert aus gemahlenen Mandeln und Schokolade ist Torta caprese. Haupt-Exportgüter aus der Gegend um Salerno sind Olivenöl, Büffelmozzarella und blauer Fisch.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!