Prämierte Paccheri – Von Pasta und Backpfeifen

Kampanien, Pasta

Paccheri in edler blauer Verpackung

Testsieger! Das sind die besten Paccheri Italiens.

Il Gambero Rosso prämiert Paccheri der Pastifico Gentile

Il Gambero Rosso“ heißt übersetzt der rote Krebs. Gemeint ist ein italienisches Hochglanz-Gourmetmagazin, das sich, vergleichbar dem deutschen Feinschmecker, über die Jahre zu einer kulinarischen Institution in Italien entwickelt hat. „Il Gambero Rosso“ berichtet über kulinarische Trends, testet Weine und Restaurants.

Maximale Objektivität

In der Septemberausgabe 2014 veröffentlichte das Magazin einen Qualitätstest für Paccheri-Pasta. Experten untersuchten in Blindverkostungen Geschmack, Aussehen, Geruch und Textur unterschiedlicher Nudeln aus ganz Italien.

Von Ohrfeigen und Backpfeifen

Die Gewinner des Nudelwettstreits sind die Paccheri von Pastifico Gentile. Paccheri sind richtig große und röhrenartige Nudeln. Sie kommen aus der Region um Neapel in Kampanien. Ihr Name wurde vermutlich vom Wort „paccarià“ abgeleitet. Übersetzt heißt das „Ohrfeige“.

Die Gebrüder Zampino, die die Gewinnerpasta in ihrer Manufaktur fertigen, sind stolz darauf, dass ihre Paccheri in der Begründung der Jury als Verkörperung waschechter „Schiaffone Napoletano“, quasi als ordentliche Backpfeifen, beschrieben wurden. Die Paccheri, so die Juroren, seien groß und kräftig, von dichter Textur, wunderbar bronzefarben und außerordentlich beständig in ihrer Form.

Die Gebrüder Zampino prüfen die Ähren

Die Erfolgsformel der Pastifico Gentile? Hingabe und Handwerkskunst!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!