Olio Award 2018 – Testsieger „mittelfruchtig“

Auch in diesem Jahr zeichnet DER FEINSCHMECKER wieder die besten mittelfruchtigen Olivenöle der ganzen Welt aus. Das Spiel aus grünen, blumigen oder sogar exotischen Aromen gepaart mit Bitterkeit, sowie einer pfeffrigen Schärfe ist bei diesen Gewinner-Ölen besonders fein ausbalanciert. Fisch und Meeresfrüchte, aber auch Schmorgerichte lieben ausgewogenen Öle, die es verstehen den Charakter eines Gerichtes zu unterstreichen, ihn aber nicht zu überlagern. Diese schwierigen Anforderungen, die auch die Juroren bei den OLIO-Awards stellen, wurden von den folgenden Ölen mehr als übertroffen!

Auf dem 1. Platz findet sich das sortenreine Hojiblanca der Aceites Mirasol aus Andalusien wieder. Tobender Applaus! Überdies überzeugt die Jury des FEINSCHMECKERs das Colline Pontine DOP. Auf Platz 3 und somit auf dem Treppchen bei den OLIO-Awards: das Melgarejo Premium Hojiblanca. Eine weitere TOP-Olivenmühle aus dem südspanischen Andalusien. Das Zweit- und Drittplatzierte native Olivenöl extra der Kategorie „mittelfruchtig“ erhalten Sie ab sofort und exklusiv im Gustini-Shop!

Hier geht es zu den OLIO-Award Gewinnern:

1. Platz FEINSCHMECKER / OLIO-Award 2018 – Testsieger „mittelfruchtig“ >>> Aceites Mirasol – Conde de Mirasol Hojiblanca – Spanien/Andalusien

2. Platz FEINSCHMECKER / OLIO-Award 2018 – Testsieger „mittelfruchtig“ >>> Villa Pontina – Villa Pontina DOP Colline Pontine – Italien/Latium

3. Platz FEINSCHMECKER / OLIO-Award 2018 – Testsieger „mittelfruchtig“ >>> Aceites Campoliva – Melgarejo Premium Hojiblanca – Spanien/Andalusien

Jetzt probieren! >>> Gewinner-Set „mittelfruchtig“ >>> alle Testsieger der Kategorie zum Vorteilspreis!

OLIO-Award Kategorie "mittelfruchtig"
Colline Pontine DOP (links), Melgarejo Premium Hojiblanca (rechts)

Aceites Mirasol –  Conde de Mirasol Hojiblanca

Unmittelbar vor der Ernte prüfen Alfonso Gordon und sein Team jeden einzelnen Olivenbaum sorgfältig auf die Qualität seiner Früchte. Zudem werden nur die Oliven des ersten Erntetages zum Weltklasse-Olivenöl „Conde de Mirasol“ verarbeitet. Beim Transport achtet Alfonso Gordon penibel darauf, dass keine Olive gequetscht wird und die Ernte so schnell wie möglich in die Presse gelangt. Diese Sorgfalt hat einen Grund: Alfonso möchte das beste Olivenöl der Welt pressen! Diesem Traum er in diesem Jahr einen Schritt näher. Die Juroren des FEINSCHMECKERs frohlocken bei einem derart exzellenten Öl: „heftiges Grün, billiant!“, „hinreißende balsamische Noten“, „Das Zitronen-Basilikum-Schnittlauch-Wunder!“

Villa Pontina – Villa Pontina DOP Colline Pontine

Etwa 100 km südlich von Rom liegt das Mittelgebirge Monti Ausoni. Von hier aus hat man einen atemberaubend schönen Blick auf die Pontinische Ebene und das Tyrrhenische Meer. Auf etwa 800m Höhe liegt das kleine Städtchen Sonnino. Hier steht das pittoreske Landhaus Villa Pontina, das bereits in 4. Generation der Familie Pontecorvi gehört. Lucio Pontecorvis Meisteröl „Colline Pontine DOP“ wird zu 100% aus sortenreiner Itrana gewonnen. Das Geheimnis seines Erfolges? Hanglange zur Südseite, kühlende Winde vom Thyrennischen Meer und die felsigen Karstböden. DER FEINSCHMECKER schwärmt: „Das im Duft ausnehmend komplexe Öl beeindruckt am Gaumen mit kräftigen Noten, muskolösem Bitteraroma und ausgeprägt pikanter Schärfe.“

Aceites Campoliva – Melgarejo Premium Hojiblanca

Etwas westlich des Naturparks Sierra Mágina, im Örtchen Pegalajar, sitzt das Familienunternehmen Melgarejo. Vor langer Zeit legte ihr Ur-Urgroßvater die Olivenhaine der Familie an. Der wichtigste dieser Haine ist der von Cuchillejo. In 850 m Höhe wachsen hier die knorrigen Hojiblanca-Olivenbäume. Die Familie Melgarejo pflegt eine enge Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern der Universität von Jaén. Jedes Öl wird mit Hilfe modernster Technologie auf seine sensorischen Eigenschaften überprüft. Eine weitere Besonderheit der Öle: Jede Abfüllung wird als eine Art Cuvée aus verschiedenen Tageschargen angelegt. Das Resultat ist ein einzigartiges Spiel von Aromen. Der FEINSCHMECKER schreibt: „druckvoll-intensive Zitrus-Kräuter-Frische. Am Gaumen wieder ganz in Grün, ein sehr langes, bitteres Finish mit präziser Schärfe von weißem Pfeffer und Chili.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.