Capricho del fraile – Llanos de Castillejo

Olivenöl

Capricho del fraile – elegantes Olivenöl

Das Capricho del fraile ist 2017 ein neuer Shooting Star am Olivenölhimmel. Es ist der frische, fruchtige Inbegriff grüner Oliven. Das Öl duftet nach grünem Gras, Artischocke und Mandel, am Schluss entwickeln sich ausserdem Duftnoten von Apfel und Banane. Es wurde dafür im Magazin DER FEINSCHMECKER mit dem Olio Award 2017 ausgezeichnet.

Zunächst streichelt das Olivenöl den Gaumen ganz sanft, um dann am Ende leicht bitter und pikant abzugehen. Einfach toll! Es wird aus besonders früh geernteten Picual Oliven gepresst, die besonders in Andalusien weit verbreitet sind. Selbverständlich ist das köstliche Öl extra nativ…. Ich habe das Capricho del fraile kürzlich verwendet um meinen Spaghetti mit Pomodorini und gebratenen Gamberetti dadurch das geschmackliche I-Tüpfelchen aufzusetzen.

>>>> Hier finden Sie das Capricho del fraile Olivenöl von Llanos de Castillejo bei uns im Shop.

Capricho del Fraile aus der Picual Olive

Capricho del Fraile aus der Picual Olive

Woher kommt das extra native Capricho del fraile?

Aus Andalusien, im Süden Spaniens: Die Anbaugebiete liegen in der Nähe der Sierra Mágina in der Provinz von Jaén und bei den Montes Orientales in der Provinz von Granada. Sie befinden sich in einer Höhe von ca 1.000 m und haben relativ sandige Böden. Hier profititieren die Oliven folglich vom kontinentalen Mittelmeerklima mit kalten Wintern und heißen Sommermonaten und wachsen zwischen Eichen, Kiefern und Mandelbäumen.

Die Produzenten, Ismael Munoz und die Familie Mena Escabias, setzen genauso auf natürliche Produktion, wie auf Umweltschutz und langfristig nachhaltige Landwirtschaft. Der Name des Öls – Capricho del fraile (= die Allüre des Mönchs) – geht übrigens auf den Gründungsmythos des Olivenhaines zurück. Eines Tages hörten die Unternehmer die Geschichte eines Mönches, der etwa um 1880 durch ihre Gegend zog und das Evangelium verkündete. Er verzichtete auf jeglichen irdischen Besitz und lebte überdies allein von Brot, Wasser und Wein. Sein einziger Luxus war somit ein Olivenöl, ein grüner Saft, den ein Bauer mit einem Steinmörser für den Mönch herstellte. Dieses Öl gab dem Mönch Schwung sowie Stärke.



>> Hier finden Sie das edle Olivenöl von Llanos de Castillejo bei uns im Shop.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!