„Wein" - passende Beiträge

Val d’Orcia

...das Val d’Orcia mit seinen sanften grünen Hügeln mit den Villen und Zypressen ist eines der häufigsten Postkartenmotive Italiens und hat daher einen hohen Wiedererkennungswert...

...weiterlesen...

Montepulciano

Die Rebsorte Montepulciano

Die Rebsorte Montepulciano ist eine rote Rebsorte, die in Italien, besonders in Mittel- und Süditalien italien verbreitet ist. In den Abruzzen, Apulien, Latium, Marken, Molise und Umbrien sind ihre Hauptanbaugebiete, wobei Abruzzen hervorsticht. Die Rebsorte wird auch mit den Namen Cordisco, Morellone, Primaticcio und Uva Abruzzi bezeichnet. Sie ergibt farbintensive Weine mit einem recht hohen Alkoholgehalt, die sowohl jung getrunken als auch gelagert werden können. Der bekannteste Wein aus der Rebsorte Montapulciano ist der Montepulciano d’Abruzzo, aber auch Controguerra rosso und Controguerra Passito Rosso in der Region Abruzzen, Rosso Conero und Rosso Piceno aus der Region Marken, Biferno aus der Region Molise und San Severo rosso aus Apulien sind recht bekannt.

...weiterlesen...

Chianti – Weinparadies im Herzen der Toskana

Urlaub im Chianti

Von Pisa im Nordwesten bis Montalcino im Südosten erstreckt sich das Gebiet Chianti in der Toskana und nimmt etwa ein Drittel dieser bei Urlaubern beliebten Region Italiens ein. In der Antike wurde das fruchtbare Gebiet von Etruskern und Römern besiedelt, die in der Landwirtschaft vor allem auf Weinanbau setzten. Noch heute prägen die ausgedehnten Weinberge das Landschaftsbild.
In dieser ländlich geprägten Gegend lässt sich das Dolce Vita bestens genießen. Gute Luft, wunderschöne Landschaften und gutes Essen laden zum Verweilen und Entspannen ein. Florenz, Siena, Pisa sowie abseits der großen Städte gelegene Villen und Schlösser laden zu Tagesausflügen ein und die zahlreichen Weingüter locken mit Verkostungen.

...weiterlesen...

Spezialitäten aus Umbrien

Umbriens Spezialitäten

Das landwirtschaftlich geprägte Umbrien ist vor allem für seine Trüffel-Spezialitäten bekannt. Das umbrische Valnerina ist die bedeutendste Trüffelregion Italiens. Aus diesem kommen 45 % aller schwarzen Trüffel, die für den Export bestimmt sind. Der Fluss Sordio fließt durch dieses Tal und passiert dabei auch Norcia, eine Stadt in der Provinz Perugia. Die uralte Stadt ist der Geburtsort von Benedikt, dem Begründer des Benediktinerordens. Aus dieser Stadt stammt auch das Rezept für Spaghetti alla Norcia mit Sardellenfilets und schwarzen Trüffeln. Die umbrische Spezialität Trüffel findet sich in vielen Rezepten der Region wieder.

...weiterlesen...