„Prosecco" - passende Beiträge

Sprizz Veneziano

Vielleicht haben Sie ihn auch schon einmal getrunken – den Cocktail Sprizz. Der intensiv gefärbte Drink ist in Italien vor allem in Venetien, dem Friaul und Trentino-Südtirol verbreitet. Inzwischen kennt man ihn aber auch in Österreich und Deutschland. Der Name leitet sich von der Österreichischen Bezeichnung für eine Schorle, nämlich Gespritzter ab.

...weiterlesen...

Silvester

Warum heißt Silvester eigentlich Silvester?

Heute ist es wieder soweit – der Prosecco ist kühl gestellt, die Partyvorbereitungen sind entweder schon in vollem Gange oder Sie waren so schlau, sich bei anderen Leuten einzuladen. Es ist der letzte Tag eines ereignisreichen Jahres. Gute Vorsätze werden gefasst und man verbringt den Abend mit Menschen, die einem lieb sind.
Dieser Tag wird als Silvester bezeichnet. Aber warum eigentlich? Woher kommt dieses Wort?
Nun, benannt ist dieser halbe Feiertag nach dem Heiligen und Papst Silvester, der am 31. Dezember 335 verstorben ist.

...weiterlesen...

Weine für die Weihnachtsfeiertage und Silvester

Passende Weine zum Menü

Hohe Anforderungen werden jedes Jahr an das Weihnachtsfest gestellt: Der perfekte Baum muss gefunden werden, die Familie soll friedlich zusammen sein, die Geschenke sollen den Vorstellungen entsprechen, das Essen soll schmecken und dann soll möglichst alles stressfrei über die Bühne gehen. Das sind zu viele Wünsche auf einmal. Leider können wir da nicht bei allem helfen. Doch Rezeptideen finden Sie in unserer Rezeptsammlung, darunter auch einige Dessertideen. Damit Sie die passenden Weine für das Weihnachtsmenü finden, habe ich Ihnen einige Vorschläge aus Italien zusammengestellt.

...weiterlesen...

Weinempfehlungen zum Fest

Jetzt wird es ernst: Nur noch acht Tage bis Weihnachten und Shoppen geht inzwischen wohl keiner mehr gern und freiwillig, denn die Kaufhäuser und Einkaufszentren sind hoffnungslos überfüllt. Wie gut, dass Sie keinen Fuß vor die Tür setzen müssen, um bei uns einzukaufen. Daher möchte ich Ihnen Last Minute noch einige Weine für die Festtage empfehlen.

...weiterlesen...

Wunderbare italienische Rotweine zum Fest

In Riesenschritten eilt das Weihnachtsfest herbei, die meisten Weihnachtsmärkte sind aufgebaut und haben teilweise schon geöffnet. Höchste Zeit, um neben den Geschenken auch an die Vorbereitungen für das Festmahl zu denken. Je nachdem, was für das Festtagsmenü geplant ist, von Prosecco und Sekt in Weiß und Rosa über Rosés und Weißweine bis hin zu edlen Rotweinen finden Sie den perfekten Begleiter zu jedem Gang in unserem Sortiment. Auch wenn Sie Weine verschenken möchten, finden Sie in unserer Kategorie Geschenkideen bestimmt das passende Set.

...weiterlesen...

Italienische Weine aus vielen Regionen Italiens

Bekannte und beliebte italienische Weine

Italienische Weine werden seit Jahrhunderten in ganz Europa geschätzt. Bekannte und beliebte Weine sind beispielsweise der Chianti aus der Toskana, der lange Zeit in den typischen fiasco-Flaschen gehandelt wurde. Ebenfalls sehr beliebt und geschätzt ist der Brunello di Montepulciano, auch aus der Toskana. Bei den Dessertweinen wäre Vin Santo zu nennen. Aus dem norditalienischen Venetien stammt der wegen seiner vielseitigen Einsetzbarkeit beliebte Soave, ein Weißwein. Aus Sizilien ist der Nero d’Avola bekannt. Selbstverständlich darf auch Prosecco in der Aufzählung nicht fehlen, dieser spritzige Perlwein aus Venetien.

...weiterlesen...

Neue Namensbestimmungen für Prosecco

Prosecco heißt jetzt Glera

Prosecco wird den meisten inzwischen als Schaumwein ein Begriff sein. Dass er seinen Namen von der gleichnamigen Rebsorte hatte, wissen vielleicht schon weniger Genießer des perlenden Getränks. Das ist aber gar nicht schlimm, denn seit dem 01. Januar 2010 heißt die Rebsorte nicht mehr Prosecco, sondern Glera. Der Name für das Getränk bleibt aber gleich, allerdings unter bestimmten Voraussetzungen. Diese Bezeichnung, die vom italienischen Landwirtschaftsministerium der vorher als Prosecco bekannten Rebsorte verliehen wird, ist Glera seit jeher an der Triestiner Küste der Name für diese Rebsorte.

...weiterlesen...

Rosecco Rosato Frizzante

Wunderbar erfrischend ist während einer sommerlichen Gartenparty ist so ein Prosecco. Um Freunde zu überraschen, hatte ich ihnen neulich den roten Prosecco Rosecco Rosato Frizzante mitgebracht, was für Erstaunen und Gesprächsstoff sorgte. Streng genommen ist dies kein Prosecco, denn so heißt die weiße Rebsorte, aus der der spritzige Perlwein gewonnen wird, der umgangssprachlich heute „Prosecco“ heißt. Da es aber nicht mehr chic ist, „Perlwein“ zu sagen, sondern ein solches Getränk als „Prosecco“ zu bezeichnen, wird auch der rote Rosecco Rosato Frizzante (ital. für Perlwein) als Prosecco bezeichnet.

...weiterlesen...

Testsieger Nonino Grappa Chardonnay

Nachdem ich gestern etwas allgemeiner über den Familienbetrieb Nonino berichtet habe, möchte ich heute genauer auf die einzelnen Grappe, ihre Geschichte und ihre Eigenschaften eingehen.

Im Dezember 1973 kreierten Giannola und Benito Nonino einen Grappa aus nur einer Rebsorte, der Picolit, den Monovitigno. Vorher war Grappa ja eher ein Nebenprodukt bei der Weinherstellung gewesen, denn die Trester fielen als „Abfall“ beim Weinkeltern an und konnten bedenkenlos gemischt werden. Mit ihrer revolutionären Idee, nur eine Rebsorte zu verwenden, trugen Giannola und Benito wesentlich zum steigenden Ansehen des Grappas bei.

...weiterlesen...