„Messen" - passende Beiträge

Zu Besuch bei der italienischen Pastamesse Pastatrend

Die italienische Pastamesse Pastatrend in Bologna

Unser sizilianischer Mitarbeiter Aldo war auf der italienischen Pastamesse Pastatrend unterwegs und hat sich für unseren Shop inspirieren lassen und sich über die neuesten Entwicklungen auf dem Pastamarkt informiert. Da er die deutsche Sprache noch nicht perfekt beherrscht, schreibe ich seine Impressionen für ihn nieder: Auf der Messe wurden viele Möglichkeiten gezeigt, das vielseitige Grundnahrungsmittel vorzustellen, dessen Siegeszug in der Welt nicht mehr aufzuhalten ist. Auf der italienischen Pastamesse bringt Verbraucher (oder wohl besser „Genießer“) und Hersteller von Pasta und den passenden Saucen zusammen. Sie zeigt Traditionen und Trends direkt vom Hersteller zum Verbraucher ohne Mittelspersonen.

...weiterlesen...

Alfons Schuhbeck auf der Anuga 2009

Sternekoch Alfons Schuhbeck

Auf der Anuga 2009 in Köln wurde mir ein Wunsch erfüllt: Ich traf den Sternekoch Alfons Schuhbeck, der dort kochte, um den interessierten Besuchern Anregungen zu geben. Ich bin schon lange ein Fan von Alfons Schuhbeck und freute mich sehr, ihn auch einmal life zu sehen und ihn kennenzulernen. Dabei ist dann auch das Foto aufgenommen worden, das man hier sehen kann. Der Sternekoch bekam seinen Michelin-Stern bereits 1983 verliehen, nachdem er 1980 das elterliche Restaurant in Waging am See übernommen hatte.

...weiterlesen...

Reise durchs Schlaraffenland – Internationale Süßwarenmesse in Köln

In Köln werden Kindheitsträume war! Mein Besuch der Internationalen Süßwarenmesse war wie eine Reise durchs Schlaraffenland.

An jeder Ecke wartet ein wirklich zuvorkommender Anbieter nur darauf, dir von seinen Spezialitäten etwas zum Probieren zu geben. Der Duft nach Schokolade, Kuchen und anderen Sünden zieht dich wie magisch von einem Stand zum nächsten. Drei fand ich besonders beeindruckend.

...weiterlesen...

Salone del Gusto – Slowfood-Messe in Turin

Die Slow-Food-Messe „Salone del Gusto“ in Turin dauert ganze fünf Tage und wir waren am 23. Und 24. Oktober mit dabei. Die Philosophie „gut, sauber und fair“ soll die Harmonie zwischen Natur, Produzent und Verbraucher (im Slow-Food-Sinn als „Co-Produzent“ bezeichnet) vermitteln. Nachhaltigkeit ist das Stichwort der Stunde. Die Messe soll aber nicht nur über neue Produkte informieren, sondern vor allem auch zu nachhaltigem Genuss erziehen. So konnte man in Halle 2 des Salone del Gusto einem „tugendhaften Weg“ folgen und alles über den Anbau der Rohstoffe, die Verarbeitung und auch das richtige Lesen der Etiketten an Lebensmitteln lernen.
Sehr, sehr viele Hersteller haben sich vorgestellt, aber ich möchte nur über eine Auswahl berichten:

...weiterlesen...