„Giuseppe Giusti" - passende Beiträge

Erdbeben in Norditalien

Schweres Erdbeben erschüttert Italien

Vergangene Woche erschütterte ein Erdbeben Norditalien. Mit Werten bis zu 6,0 auf der Richter-Skala stürzten Wohnhäuser, Kulturdenkmäler und Fabriken ein. Mindestens sieben Menschen kamen dabei ums Leben. Diese Meldung hat uns sehr betroffen gemacht. Viele unserer Erzeuger leben in dieser Region, vor allem in der Region Emilia-Romagna, von wo der Parmaschinken, der Parmesan und der beliebte Aceto balsamico stammen. Aus der Po-Ebene stammt auch der Grana Padano-Käse, dessen Herstellung ähnlich der des Parmesan ist. Dass ich hier die Produkte aus der Erdbeben-Region aufzähle, soll Ihnen nicht nur die eventuellen zukünftigen Probleme beim Nachschub vor Augen führen, sondern vielmehr auf die Menschen hinter den Produkten hinweisen. Viele der Hersteller und ihre Familien kenne ich persönlich. An ihren Produkten hängen ihre Existenzen.

...weiterlesen...

Der große Bluff?

Stiftung Warentest veröffentlichte am 27. Mai 2011 die Ergebnisse ihres Aceto Balsamico di Modena Testes. Von den 22 geprüften dunklen Aceti befanden sie 9 für „mangelhaft“. Im Test unter dem Titel „Der große Bluff“ wurde ein von uns angebotener Balsamico des Herstellers Giuseppe Giusti beanstandet. Bemängelt wurde die Feststellung von – gesundheitlich wohl unbedenklichen Mengen – an Schadstoffrückständen, eine fehlerhafte Auszeichnung, zu wenig Säure und eine unzulässige Zugabe von Rübenzucker. In der Sensorikprüfung schnitt Banda Rossa allerdings mit einer 1,0 als Testsieger ab – ein vorerst kleiner Trost.

Der Hersteller Giuseppe Giusti hat uns umgehend eine detaillierte Stellungnahme zukommen lassen, die nach erstem Anschein zur Entkräftung der Vorwürfe geeignet sein könnte. Wir werden die Stellungnahme kurzfristig überprüfen und anschließend entscheiden, ob wir das beanstandete Produkt von Giusti aus dem Angebot nehmen oder nicht. Näheres dazu erfahren Sie hier, sobald die Überprüfung abgeschlossen ist. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unser Kunden-Service, den Sie unter 0341 – 58 300 900 oder info@gustini.de erreichen.

...weiterlesen...

Erster Zwischenstopp in Innsbruck und Weiterfahrt nach Italien

23. 10. 2009
Da Aldo fährt, habe ich jetzt etwas Zeit, die ersten Eindrücke der Reise zu beschreiben. (Hoffentlich hält der Akku…) Gestern Abend oder eigentlich eher Nacht kamen wir um 1 in Innsbruck an und waren völlig erschöpft von der langen Autofahrt. Nachdem wir einigermaßen ausgeschlafen hatten, gab es ein zünftiges Südtiroler Frühstück. Danach machten wir uns auf den Weg ins das 1000 km entfernte Alatri. Die Kleinstadt liegt im Latium und etwa 80 km von Rom entfernt.

...weiterlesen...

Giusti Il Denso DER FEINSCHMECKER Testsieger Balsamico

Der Balsamico-Produzent Claudio Stefani von der Acetaia Giusti kann auf eine bewegte Geschichte seines Betriebes zurückblicken. Die erste urkundliche Erwähnung der Acetaia Giuseppe Giusti findet man 1605 in den Berufsregistern und Satzungen der Zünfte, die der Herzog Cesare D’Este anlegen lassen hatte. Das schließt selbstverständlich Aktivitäten vor diesem Datum nicht aus. Kaum ein Balsamessighersteller kann auf eine derart lange Tradition zurückblicken wie Giuseppe Giusti Aceto. Und obwohl das Wissen um die Herstellung von Aceto balsamico mündlich vom Vater an den Sohn weiter gegeben wird, war die Familie Giusti die erste, die 1863 das Rezept für Aceto balsamico di Modena verschriftlichte.

...weiterlesen...

Kochen mit Aceto balsamico di Modena von Giusti

Als wir vorgestern in der Acetaia Giuseppe Giusti waren, hatte uns Claudio Stefani für jeden seiner Balsamessige Vorschläge gemacht, wie man sie am besten ihren spezifischen Eigenschaften nach einsetzt. Ich habe mich entschlossen, darüber auch zu schreiben:

...weiterlesen...

Acetaia Giusti: Verkostung von Aceto balsamico

Bei einer Verkostung von Aceto Balsamico erklärt uns der Chef von Giusti, Claudio Stefani, das System der Medaillen zur Qualitätskennzeichnung von Balsamessig.

...weiterlesen...

Feinkost aus der Emilia-Romagna

Kulinarische Hauptstädte der Emilia-Romagna

Die Region Emilia-Romagna wird südlich vom Apennin und nördlich vom Fluss Po begrenzt. Dazwischen liegen so berühmte Städte wie die Universitätsstadt Bologna, Parma, Modena, das für seinen Dom berühmte Piacenza, Ravenna und die Adria-Stadt Rimini. Die Hauptstadt der Emilia-Romagna ist Bologna, nach der das berühmte Ragù di Bologna benannt ist. Diese Sauce gehört auch außerhalb Italiens zu den beliebtesten, wenn es um Pasta geht. Andere Feinkost aus der Emilia-Romagna sind die Spezialitäten aus Parma: der berühmte Parmaschinken und der Parmesan. Aus Modena und Reggio nell’Emilia kommt der Aceto balsamico tradizionale, der in den letzten Jahren einen ungeahnten Beliebtheitsschub erlebt hat.

...weiterlesen...