„DOCG" - passende Beiträge

Bardolino – Wein aus Bardolino

Die kleine Stadt hat einem Wein ihren Namen gegeben: Bardolino DOC ist ein Rotwein, der am Ostufer des Gardasees produziert wird und seit 1968 das DOC-Siegel trägt.

...weiterlesen...

Barbaresco – Wein der Königin aus dem Piemont

Barbaresco hat seit 1966 DOC-Status und seit 1980 sogar den eines DOCG-Weines. Laut den Bestimmungen für die Denominazione di Origine Controllata e Garantita müssen zwei Jahre im Fass gereift sein, davon mindestens ein Jahr in Eiche.

...weiterlesen...

Qualitätssiegel bei italienischen Weinen

Was bedeutet IGT?

Bei italienischen Weinen gibt es Qualitätssiegel, die durch die Abkürzungen IGT, DOC und DOCG gekennzeichnet werden. Die niedrigste Stufe ist dabei IGT, ausgeschrieben Indicazione Geografica Tipica, was dem französischen Vin de Pays, also Landwein entspricht. Seit 1992 können Weine dieses Siegel und den geografischen Ursprung kombiniert mit einer Rebsorten auf dem Etikett tragen. Beispiele aus unserem Sortiment sind Lambrusco Frizzante Emilia IGT, Sangiovese di Toscana Torrae del Sale IGT 2006 und Firriato Chiaramonte Rosso Sicilia IGT. Das Siegel zeigt einen blauen Punkt mit den Buchstaben „IGT“ in ockergelb, umgeben von einem ockergelben Ring, der wiederum in blau die Schrift „Indicazione Geografica Tipica“ zeigt. Diesen umgibt ein blauer Zackenrand.

...weiterlesen...