„alba" - passende Beiträge

Sehenswürdigkeiten im Piemont

Die Sehenswürdigkeiten im Piemont sind fast so zahlreich wie die Haselnüsse aus Langhe im Piemont. Der Name der großen norditalienischen Region bedeutet am Fuß des Berges.

...weiterlesen...

Bra – Käse aus dem Piemont

Bra ist eine Stadt im norditalienischen Piemont mit knapp 30.000 Einwohnern, 16 km westlich von Alba. Der wichtigste Wirtschaftszweig ist die Käseherstellung. Dabei ist Bra DOP nur eine der vielen Käsesorten, die dort hergestellt werden.

...weiterlesen...

Sternerestaurants in Italien: Piazza Duomo in Alba

Piazza Duomo – Unverhoffte Entdeckung in Alba

Als wir vor einigen Wochen in Alba im Piemont waren, wollten wir in dieser weltberühmten Trüffelstadt auch einmal ein Restaurant ausprobieren. Es war keine Trüffelsaison und so war das Städtchen sehr malerisch und ruhig. Mit dem Barbier und einem Zeitungskiosk auf dem Platz am Dom war es genau so wie man sich ein italienisches Städtchen vorstellt. Im November und Dezember sieht es nämlich ganz anders aus in Alba. Doch während für Ausländer Alba vor allem Trüffel bedeutet, sind die Albesi stolz auf ihre Geschichte, die vom Widerstand gegen die Faschisten geprägt ist. Der Stadt wurde sogar eine Goldmedaille für ihre Partisanen verliehen, wie wir auf unserem Stadtrundgang erfuhren. Auch als Heimatstadt des Schriftstellers Beppe Feroglio ist Alba in Italien berühmt.
Jedenfalls haben wir jemanden im besagten Zeitungskiosk gefragt, ob es ein zu empfehlendes Restaurant in der Nähe gibt und da wurden wir zum Piazza Duomo geschickt, was nur wenige Minuten vom Dom entfernt ist. Durch ähnliche Arkaden wir in Greve kamen wir zu einer Treppe und in der 1. Etage war dann das Restaurant. Von außen war es überhaupt nicht als 3-Sterne-Restaurant zu erkennen!

...weiterlesen...

Strandqualität in Italien – Legambiente: Bandiera Blu 2013

Strandurlaub in Italien – welche Strände sind zu empfehlen?

Die Urlaubssaison hat begonnen und sicherlich haben es auch in diesem Jahr wieder viele Deutsche für einen Strandurlaub in Italien entschieden. Doch welche Strände sind zu empfehlen? Schließlich möchte man in sauberem Wasser baden, an einem sauberen Strand entspannen und im Notfall auch Rettungsschwimmer vor Ort haben. In Italien wie auch in vielen anderen Ländern gibt es Gütesiegel, die bei der Entscheidung helfen. Zum Beispiel die Blaue Flagge – italienisch Bandiera blu.

...weiterlesen...

Trüffelomelett mit Périgordtrüffeln zubereiten

Frische Périgordtrüffel aus Umbrien

Die Trüffelsaison hat begonnen und bald werden wir auch frische Périgordtrüffel für Sie in unserem Shop bereithalten. Trüffel sind während der Trüffelsaison ein Frischeprodukt, dessen Preis bei uns im Shop von denen in Umbrien und von der Fundquote abhängig ist. Der edelste aller Speisepilze hat seinen Preis, doch wenn man ihn nur zur Saison genießt, wird das Erlebnis besonders exklusiv und intensiv. Wem die Trüffelsaison zu kurz ist, der findet in unserem Shop auch weitere Trüffelprodukte, die das ganze Jahr über verfügbar sind.
Ein Rezept habe ich von meiner Reise in die Trüffellande rund um Alba mitgebracht: Trüffelomelett.

...weiterlesen...

Weiße Albatrüffel frisch aus dem Piemont

Weiße Trüffel aus Alba

Jeder kennt Trüffel als eine der edelsten und teuersten Zutaten der vor allem mediterranen Küche. Dabei gibt es verschiedene Trüffelarten, die sich in Erntezeit, Aussehen, Geschmack und auch Preis unterscheiden.
Alle Trüffelarten benötigen einen Baum als Symbionten, denn allein sind sie nicht lebensfähig. Doch auch der Baum hat Vorteile aus der Symbiose mit dem Trüffelpilz. Durch seinen besonderen Stoffwechsel kann der Trüffel den Baum mit Stickstoff, Phosphor und Kalium versorgen. Im Gegenzug bekommt der Trüffel, der nicht zur Fotosynthese fähig ist, vom Baum Kohlenhydrate geliefert. Doch genug der Biologie!
Eine der bekanntesten Trüffelarten ist der Weiße Albatrüffel.

...weiterlesen...

Reisebericht San Miniato – Trüffelsuche

San Miniato – Trüffelparadies

Circa eine Autostunde östlich von Pisa liegt der malerische Ort San Miniato. (Ja, ich weiß, ich beschreibe fast jeden Ort als „malerisch“, aber so ist das nun mal in Italien. ;-)) Jedenfalls hatten wir uns dorthin aufgemacht, um die Trüffelsaison zu erleben. Das sonst eher ruhige Städtchen wird in dieser Zeit geschäftig wie ein Bienenstock: Zahlreiche Feinschmecker kommen nach San Miniato, um die edlen Pilze in all ihren kulinarischen Varianten zu genießen. Wer vorher etwas Bewegung möchte, kann mit den Trüffelsuchern eine Tour in die umliegenden Wälder machen.

...weiterlesen...