Italienisches Mehl

Sie backen gern selbst Ciabatta und Focaccia, bereiten selbst Pizza zu oder machen gern Ihre Pasta selbst? Dann finden Sie in unserer Auswahl bester italienischer Mehle bestimmt auch für Ihr Vorhaben das richtige Mehl. Italienisches Mehl wird – anders als im deutschen Sprachgebrauch – nach dem Rohstoff und nicht nach dem Mahlgrad unterschieden. Mehl aus Weichweizen (auch weißes Mehl genannt), finden Sie als farina im italienischen Supermarkt, das Mehl aus Hartweizen (auch gelbes Mehl) heißt in Italien semola.
Hartweizenmehl hat einen höheren Anteil an Proteinen und wird vor allem für die Zubereitung von Pasta verwendet. Für Eierpasta wird entweder eine Mischung aus farina und semola und Eiern oder nur aus Mehl tipo 00 (farina) und Eiern zubereitet.

Reis für Risotto

Neben den vielen Pastasorten, die es in Italien gibt, wird leicht vergessen, dass auch Reis in Italien nicht nur in der Küche verbreitet, sondern sogar angebaut wird. In Norditalien gibt es weite Reisfelder, auf denen vor allem Risottoreis kultiviert wird. Es gibt zahlreiche Sorten Reis für Risotto; die wichtigsten sind Carnaroli, Arborio und Vialone. Sie finden auch Risotto-Mischungen nach italienischen Rezepten in unserem Sortiment, bei denen Sie sich über zusätzliche Zutaten keine Gedanken mehr machen müssen.
Eine weitere Reis-Spezialität aus Nord-Italien ist der schwarze Reis, der auch nach dem Kochen seine dunkle Farbe behält.

Hülsenfrüchte aus Italien

Besonders in Nord-Italien ist die Verwendung von Hülsenfrüchten, also Bohnen, Erbsen und Linsen, recht verbreitet. Aus Ligurien beispielsweise kommt das Rezept für Trofie mit Pesto, Bohnen und Kartoffeln. Auch in eine Minestrone gehören Hülsenfrüchte, auch wenn es zahllose Rezepte für die Gemüsesuppe gibt.
Beim Kochen von Hülsenfrüchten ist sehr wichtig, dass man kein Salz mit in das Wasser gibt, da das die Kochzeit unnötig verlängert. Salzen Sie erst, wenn die Bohnen, Linsen oder Erbsen bereits weich sind.

Bekannte Bohnensorten aus Italien sind Cannellini (weiße) und Borlotti (rote Bohnen). Sie werden getrocknet oder in Dosen verkauft.